Konzert Feeling live zu sich nach Hause geholt. Mit gewohntem Jennifer Rostock Humor und Spaß und ganz viel Rock’N’Roll.


Gehe direkt zu: Die BandDie DVDDie CDMein FazitKommentieren

Die Band

Jennifer Rostock ist eine fünf-köpfige Deutsche Rock-Band, die 2007 gegründet wurde. Bereits ein Jahr später trat die Band das erste Mal direkt beim Bundesvision Songcontest für das Land Mecklenburg-Vorpommern an. Mit dem ersten Song „Kopf oder Zahl“ katapultierte sich die bis dato eher unbekannte Band auf Platz 5. 2011 versuchten sie es ein weiteres Mal und schafften es auf Platz 8, geteilt mit dem Hamburger Thees Uhlmann.

Frontsängerin Jennifer Weist und Keyboarder Johannes „Joe“ Walter sind alte Kindergartenfreunde und verfolgten zusammen die verrückte Idee der eigenen Band, womit es 2007 dann in Jennifer Rostock geendet ist. In diversen Interviews und Nachfragen zur Herkunft des Bandnamens wird immer angegeben, dass es die Bezeichnung war, unter der Jennifer vom Manager ins Handy gespeichert wurde (er kannte wohl ziemlich viele Jennifers und wollte mit dem Ortanhang den Namen direkt zuordnen können).

Nach 3 Studioalben erschien am 10. August 2012 die erste Live-DVD der Band.

Die DVD

Titel: Live in Berlin
Band: Jennifer Rostock
Art: Live / Konzert
Format: CD + DVD
EAN: 5053105387328
Plattenlabel: Warner Bros. Records (Warner)

Das gesamte Live-Konzert aus Berlin. Oder man wählt einen bestimmte „Song“. Mit dabei einige Bonussachen: Making-of, Shoutbox, Outtakes.

1. Intro (Live In Berlin 2012)
2. Intro / Mein Mikrofon (Live In Berlin 2012)
3. Es Tut Wieder Weh (Live In Berlin 2012)
4. Der Kapitän (Feat. Felix / Frau Potz) [Live In Berlin 2012] 5. Himalaya (Live In Berlin 2012)
6. Du Willst Mir An Die Wäsche (Feat. Sido) [Live In Berlin 2012] 7. Ich Kann Nicht Mehr (Live In Berlin 2012)
8. Hier Werd Ich Nicht Alt (Live)
9. Wo Willst Du Hin? (Live In Berlin 2012)
10. Irgendwo Anders (Live In Berlin 2012)
11. Meine Bessere Hälfte (Live In Berlin 2012)
12. Kopf Oder Zahl (Feat. Egotronic) [Live In Berlin 2012] 13. Feuer (Live In Berlin 2012)
14. Insekten Im Eis (Feat. Jupiter Jones) [Live In Berlin 2012] 15. Nenn Mich Nicht Jenny (Live In Berlin 2012)
16. Es War Nicht Alles Schlecht (Feat. Nico / Wfahm) [Live In Berlin 2012] 17. Outro / Abspann (Live In Berlin 2012)
18. Making Of (Live In Berlin 2012)
19. Shoutbox (Live In Berlin 2012)
20. Opener (Live In Berlin 2012)
21. Outtakes (Live In Berlin 2012)

Die CD

Das ganze Konzert als MP3-/Audio-Version.

1. Intro / Mein Mikrofon (Live In Berlin 2012)
2. Es Tut Wieder Weh (Live In Berlin 2012)
3. Der Kapitän (Feat. Felix / Frau Potz) [Live In Berlin 2012] 4. Himalaya (Live In Berlin 2012)
5. Du Willst Mir An Die Wäsche (Feat. Sido) [Live In Berlin 2012] 6. Ich Kann Nicht Mehr (Live In Berlin 2012)
7. Hier Werd Ich Nicht Alt (Live In Berlin 2012)
8. Wo Willst Du Hin? (Unplugged) [Live In Berlin 2012] 9. Irgendwo Anders (Live In Berlin 2012)
10. Meine Bessere Hälfte (Live In Berlin 2012)
11. Kopf Oder Zahl (Feat. Egotronic) [Live In Berlin 2012] 12. Feuer (Live In Berlin 2012)
13. Insekten Im Eis (Feat. Jupiter Jones) [Live In Berlin 2012] 14. Nenn Mich Nicht Jenny (Live In Berlin 2012)
15. Es War Nicht Alles Schlecht (Feat. Nico / War From A Harlots Mouth) [Live In Berlin 2012]

Mein Fazit

Mein erster Eindruck

Jennifer Rostock: "Live in Berlin" (Extras)
Verschweißt mit grellem gelben Sticker. Nach dem ich die Folie entfernt hatte offenbarte sich ein sehr witziger Inhalt.

Gemäß dem Humor der Band, wurden DVD und CD ordnungsgemäß mit Hören und Gucken versehen. Links in der „Halterung“ gibt es ein Wendeposter. Einmal im DVD-Stil (also diesem blau-violett) und auf der Rückseite ein tolles Bandposter. Im „Case-Hintergrund“ sind ebenfalls Fotos verewigt, hier allerdings vom Bühnenaufbau.
Jennifer Rostock: "Live in Berlin" (Inhalt)
Rechts, auf der Seite, wo auch die Audio-CD zu finden ist, ist daneben eine Art Booklet. Es beinhaltet sehr viele Konzertfotos und dem ganzen „Danke an …“ und wer alles für die Produktion zuständig war etc.

Natürlich darf der FSK-Hinweiszettel nicht fehlen (wobei ich überlege, ob die Band das aus Witz mit reinpacken wollte, ich fands nämlich irgendwie witzig).

Live-CD Fazit

Die Audio-Dateien haben einen sehr schönen Klang, und vermitteln so immerhin etwas Konzertgefühl, wenn man es nur auf den Ohren haben will. Die Track-Sprünge sind fließend, kein abgehacktes Springen (wie ich das leider schon oft gehabt habe bei anderen Live-DVDs). Wirkt wie ein fließendes Konzert, wenn man die Tracks alle nacheinander hört, versteht sich.

Irgendwie bekommt man Bock dabei im Bus, auf der Straße etc zu tanzen.

Live-DVD-Fazit

Jennifer Rostock: "Live in Berlin" (DVD-shot 01)

Es fängt mit einem ca. 2 Minuten Intro an, bei dem zwei sich völlig fremde Menschen auf das Konzert von Jennifer Rostock quer durch Berlin begeben. Da alles weitere gespoilert ist, verrate ich mal nicht mehr.

Die Kulisse ist das Berliner Stadtbad, das durch das Ambiente irgendwie familiär wirkt. Jennifer schreitet langsam durch düstere, abgefuckte, Gänge ehe sie zur Band auf die Bühne kommt.

So, nach etwas mehr als einer Stunde ist dann auch das Konzert mit dem letzten Song „Es war nicht alles schlecht“ zuende. Das Konzert war gefeatured von jeder Menge Gästen (Sido, Jupiter Jones, Egotronic …), sehr erotischen Einlagen und Schweiß, Spaß, Schweiß und dem altbekannten Sex, Bier/Mexikaner/Jägermeister and Rock’n’Roll.

Das Outro bilden wieder unsere beiden Konzertbesucher, die das Konzert dieses Mal zusammen verlassen.

Die Botschaft ist klar: Habt euch lieb, lernt euch kennen, scheiß auf Vorurteile. Der Abspann ist in sanften Tönen und alle Mitwirkende werden noch einmal aufgeführt.

Also, ich persönlich war leider noch nie auf einem Konzert (Zeitmangel, Geldmangel oder Ausverkauft), würde aber sofort nach dem Anschauen der Live-Dvd rausgehen und durch die Gegend rocken. Es bringt wirklich sehr schön das Gefühl rüber, was man während eines Konzertes hat.

Die Bonus-Sachen

Das Making-of ist ganz hinter den Kulissen. Vorbereitung auf die Show, etc. Wie sich die verschiedenen Künstler zusammenfanden und die Songs gemeinsam einspielten etc. Mehr dazu auf der DVD.

Die Shoutbox ist ganz niedlich, weil hier gefühlt jeder Besucher seine eigenen Worte findet, über die Band, seinen Weg zum Konzert etc …

Bei den Outtakes, ganz interessant, merkt man, was sogar während des Konzertes rausgeschnitten worden sein muss, aber es ist witzig zusammengeschnitten. Hier sieht man auch, was unabhängig vom „normalen“ Konzertverlauf noch alles abgegangen sein muss. Was ich sehr witzig fand.

Zicke Zacke Zicke Zacke, hoi, hoi, hoi!

Zusammenfassung

Sehr geiles Konzert, sehr familiär und viel Spaß und Rock’N’Roll. Was ich besonders toll fand, war diese (immernoch, zum Glück) bodenständige Art und Weise, wie sie das ganze Konzert aufgezogen haben. Sie sind keine abgehobenen Arschlöcher, sie sind tanz-, spaß-wütige Rockärsche. Es macht einfach Spaß, der Band zu zusehen.

Großes Lob für diese geile DVD!

(An der Stelle Entschuldigung für obszöne Worte, aber die treffen es einfach am besten)