Die Buchmesse

Das war sie nun, die Frankfurter Buchmesse 2012. Was ein Erlebnis! Und dazu hatte ich das Glück, einen Presseausweis zu besitzen, um die Buchmesse noch 2-3 Tage länger zu genießen, als die Privatbesucher. Visitenkarten habe ich auch eigens dafür gestaltet und in Eigenproduktion gedruckt und geschnitten. Presseausweis war dann auch bereit. Es konnte also losgehen.

11. und 12. Oktober 2012

Fachbesucher-Tage

Frankfurter Buchmesse 2012 SpezialDer zweite Tag der Buchmesse war auch zeitgleich mein erster Tag. Ohne irgendwelche Ziele, traf ich mich dort mit Julia, Elisa und Simone, aus dem KäKuLa. Und auch wenn es nur  zwei Stunden waren, waren es unterhaltsame Stunden.

Ich konnte an meinem ersten Fachbesucher-Buchmesse-Tag auch schon die ersten Eindrückt gewinnen und auch alles drum herum. Im nachhinein war ich auch froh, Donnerstag und Freitag bereits dort gewesen zu sein, weil Samstag und Sonntag einfach mal die HÖLLE los war.

Aber, ja. Freitag habe ich Fay abgeholt und war vorher noch bis ca. 18:45 Uhr auf der Buchmesse, also knapp eine Stunde.

13. und 14. Oktober 2012

Privatbesucher-Tage

Frankfurter Buchmesse 2012 Spezial
Mit dem Samstag kamen auch die Privatbesucher. „Menschenskind“, würde Hasi jetzt sagen, war da die Hölle los. Und tatsächlich. Neben Trolley-Rennen, „Mitten-Im-Gang“-Stehenbleibern und „Ich-schubs-dich-einfach-um“-Menschen, waren auch einige Blogger dabei, die ich beim Treffen, treffen durfte. Aber auch andere Menschen, die meinten „Hey, du bist doch die Heffa“ und ich leider mit ihnen nichts anfangen konnte, ich mich aber trotzdem gefreut habe – okay, das waren vielleicht 2-3 Leute, die so ankamen, aber hey, ich wurde „erkannt“ :P Ich freu mich auch, dass ich Jennifer Jäger „getroffen“ habe und auch Lisa, Jessi und Brösel. War auch cool, mit euch mal kurz gesprochen zu haben ♥

Zusammen mit Ise, Fay, Hasi und (gelegentlich auch mit Sani) ging es dann auf Buchtour. Messetour. Was auch immer. Es war lustig mit denen durch die Hallen zu toben – auch wenn es hauptsächlich Halle 3 war. Wir haben vielen Verlagen unsere Blogs vorgestellt. Einige waren auch sehr interessiert daran. Andere schenkten uns Leseexemplare und wieder andere wurden einfach nicht beachtet. Nach neun Stunden Buchmesse, hieß es am Abend dann „entspannen“. Doch der Sonntag wartete schon ungeduldig auf uns … leider mussten Ise und Sani schon wieder heim fahren.

Der Sonntag begann, wie erwartet, sehr müde. Man war eigentlich schon fix und alle vom Vortag. Aber trotzdem voller Vorfreude, denn nun hieß es endlich: Auf geht’s zum Bücherkauf. Und war das voll. Ich habe noch nie so viele Menschen, so sinnlos im Weg stehen sehen. Das hat mich schon fast aggressiv gemacht. Ansonsten habe ich mir meinen letzten „Sailor Moon“ Manga gekauft, bzw der letzte der Hauptreihe (denn es kommen ja noch vier). Des weiteren gab es dann noch zwei Leseexemplare vom Fischerverlag gratis verschenkt. Ab 14 Uhr verließ uns dann auch Hasi, nachdem Jennifer und Yuna sich kurz zu uns gesellt hatten. Gegen 16 Uhr war dann auch Fay weg. Und, ohne Witz, nach vier Tagen Buchmesse hatte ich um 16:06 Uhr ENDLICH die Halle mit den US und UK Verlagen gefunden, die, auf Deutsch gesagt, am Arsch der Messe waren. Als ich da ankam sah Bloomsbury vielleicht zugemüllt aus x_x Und die meisten Stände waren schon abgebaut. Schade.

Der Abend wurde mit einem Essen und Cocktail beendet und mit Schmerzen und Schmerzsalbe und Tee ging es schlafen. Ich befürchte, dass die Nachwirkungen erst jetzt auf mich zukommen werden.

Aber es war toll. Danke ♥

P.S.: Hier noch Fotos von den interessantesten Sachen, meiner kleinen Ausbeute.

Frankfurter Buchmesse 2012 Spezial Frankfurter Buchmesse 2012 Spezial Frankfurter Buchmesse 2012 SpezialFrankfurter Buchmesse 2012 Spezial