Review of: Mistress Fortune
Manga von:
Arina Tanemura
Price:
6,50 EUR

Reviewed by:
Rating:
3
On 9. November 2012
Last modified:3. April 2016

Summary:

Schöne Geschichte für Zwischendurch. Da es auf einen Band beschränkt ist, wurde die Geschichte ziemlich schnell vorangetrieben, aber trotzdem gelungen.

Schöne Geschichte für Zwischendurch. Da es auf einen Band beschränkt ist, wurde die Geschichte ziemlich schnell vorangetrieben, aber trotzdem gelungen.

Gehe direkt zu: Zur GeschichteMein FazitDie MangakaBuchdatenKommentieren

Zur Geschichte

Die 14-jährige Kisaki Tachikawa und ihr Klassenkamera Giniro Hashiba sind mit Mitglieder der „PSI“, einer Geheimorganisation, die sich auf die Bekämpfung von „Ebe“ spezialisiert hat. Aufgrund ihrer übernatürlichen Kräfte, verwandelt sich Kisaki in Fortune Tiara und Giniro in Fortune Quarz. Zusammen bilden sie das Duo Mistress Fortune. Sie bilden ein Dreamteam, auch wenn Kisaki heimlich in ihren Mitschüler verliebt ist – was streng genommen von der „PSI“ verboten ist …

Mein Fazit

Arina selbst hat in dem Manga schon zu Beginn verlauten lassen, dass es eher ein „Lückefüller“ zwischen zwei Reihen sei. Was schade ist, weil die Geschichte sicherlich auch Potential gehabt hätte, auf ein paar mehr Bände ausgebaut zu werden. Nichtsdestotrotz kommt auch hier wieder der tolle Zeichenstil und die durchdachte bzw. komplexe Geschichte zum tragen, die die Manga von Arina irgendwie zu etwas Besonderem machen.

Die Geschichte ging ziemlich schnell voran. Es gab glaube fünf Kapitel, davon drei zur Hauptstory und am Ende zwei zu den Nebencharakteren. Ich bin mir nicht wirklich schlüssig darüber, wie ich es tatsächlich fand. Also abgesehen vom Zeichenstil, war die Story schon fesselnd. Wenn ichs aber mit z. B. „Kamikaze Kaito Jeanne“ vergleiche (oder, aktuell lese ich „Prinzessin Sakura“ von ihr), fehlt es mir an irgendwas, deswegen kann ich ihr keine volle Punktzahl in der Bewertung geben.

Was ich eigenartig fand, dass ein 14-jähriges Mädchen einen Busen vom Cup E haben musste, nur, damit der 14-jährige Mitschüler ein Perversling sein konnte?! Habe die Begründung nicht wirklich verstanden.
PSI hat mich direkt bei der ersten Erwähnung an CSI erinnert …

Die beiden haben magische Kräfte, mit deren Hilfe sie Fliegen können und Telekinese und Telepathie und sowas ausüben können – das fand ich ziemlich cool. Alles in allem eine nette abgeschlossene Geschichte für Zwischendurch.

Also „Goodie“ hat Arina wieder auf einigen Seiten Randnotizen hinterlassen, entweder über sich oder zu den Charakteren, und was sie sich dabei gedacht hat.

Buchdaten

Titel: Mistress Fortune
Originaltitel: 絶対覚醒天使ミストレス☆フォーチュン
Autor: Arina Tanemura
Buchtyp: Taschenbuch
Genre: Manga, Fantasy, Romance
Reihe? Nein

Seiten: 192
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Erscheinungsdatum: 25.02.2003
Verlag: Tokyopop (zur Verlagsseite)
ISBN: 978-3-86719-737-3
Preis (UVP): 6,50 EUR [D]