Ja, die gute alte/neue Leseplanung. Ich war gut auf Spur, bis ich bei Seite 142 von „Die Fünfte Welle“ gemerkt habe, dass mich das Buch nicht fesselt. Also habe ich das ca. am 8.5. zur Seite gepackt. Und weil mich dann eine Lustlosigkeit gepackt hat, habe ich fast 10 Tage für das Re-Read von „Gebannt – Unter fremdem Himmel“ von Veronica Rossi gebraucht. Das ist nun schon echt frustrierend.

Aktuell bin ich auf Seite 75 von „Getrieben – Durch die ewige Nacht“. Doch das Buch habe ich auch drei Tage nicht angeschaut. Nicht, weil es langweilig ist. Sondern, weil ich faul bin.

Moment. Zu faul zum lesen? Geht’s noch? Scheinbar schon. Ich habe mich in der Zeit dazu motiviert, seit Semesterbeginn Ende März auch endlich mal was für das Studium zu tun und haben nebenbei „Once upon a Time“ (Ouat) Staffel 2 und 3 nochmal komplett auf Englisch geschaut. Nebenher die Übungs-Programmieraufgaben. Das heißt: links lief auf dem Laptop Ouat und auf meinem Desktop-Rechner habe ich rum programmiert.

Na ja, Ende vom Lied. Ich mache endlich was für das Studium. Gestern Abend bzw eher heute Morgen um 2 habe ich wieder 10 Seiten gelesen, ehe ich beim lesen eingeschlafen bin.

Dennoch hoffe ich, dass ich die Gebannt-Reihe bis Ende des Monats irgendwie schaffe. „Zero“ will ich ja auch noch unbedingt haben. Und dabei ist nächsten Monat lesetechnisch bereits alles auf Poznanski eingestellt >_<

Ich sollte mich nicht so stressen, dann wird das schon klappen. Oder, was meint ihr? :D

Leseplanung Mai 2014 Update #1