Frohen Muttertag an alle Mütter (und vor allem an meine eigene: Ich liebe dich ). Aber, weil die gesamte Internetwelt heute damit voll ist und mich diese Woche auch noch andere Dinge beschäftigt haben, möchte ich euch heute eine neue Kategorie auf meinem Blog vorstellen. Wie ihr schon an der Header-Grafik erkennen könnt, geht es etwas musikalisch zu! Es geht um den Ohrwurm der Woche.

Worum geht’s?

Da ich mich in der Woche sehr oft mit Musik beschäftige und ihr das vermutlich selbst kennt, ist es fast nahe liegend, dass man einen Ohrwurm der Woche haben muss. Es geht gar nicht anders. Wie die Werbung eines Mobilfunk-Anbieters so schön sagt: Wir haben Millionen von Songs, aber hören immer nur diesen Einen.

Tja, das nennt man dann Ohrwurm. Einen Song, den man immer wieder (gerne bis zum Erbrechen) hören kann. Und in regelmäßigen Abständen möchte ich euch meinen Ohrwurm der Woche vorstellen. Es werden mehr oder weniger bekannte Songs sein. Vielleicht erzähle ich noch eine Geschichte dazu oder stelle den Interpreten etwas näher vor.

Egal, wie ich es aufbereite, ihr werdet ab sofort mit mehr Musik zu gebombt :P

Ohrwurm der Woche

Während ich diesen Beitrag schreibe, höre ich den Song (mal wieder) in Dauerschleife. Bereits vor einigen Wochen oder Monaten war er ein Dauerbrenner in meinem Ohr. Diese Woche wieder und das auch nur per Zufall. Okay, bevor ich euch noch länger auf die Folter spanne, kommt hier mein Ohrwurm der Woche: Tegan and Sara mit „Closer“.

Writer(s): Gregory Kurstin, Tegan Quin, Sara Quin
Copyright: Naked In A Snowsuit Publishing, Sony/ATV Allegro, Emi April Music Inc., Kurstin Music

Es handelt sich hierbei um eine Indie-Band aus Kanada, die seit knapp 20 Jahren Musik macht. Noch dazu sind sie Zwillinge. Ja … ich und meine Liebe zu Zwillingen, ich weiß.

Wie wurde er zum Ohrwurm?

Auf Arbeit höre ich zurzeit sehr gerne ein „Alternative-Radio“, da kommen per Zufall Songs, die meinen Musikgeschmack treffen. Ich kann Songs, die mir besonders gefallen liken oder eben disliken, wenn ich sie schrecklich finde. Demnach wird das Radio für mich persönlich optimiert.

So kam es, dass neben der mir bereits ausreichend bekannten Songs, plötzlich wieder Tegan and Sara unter gejubelt wurde. Ich weiß auch nicht warum, aber der Song fängt bereits so eingängig an.

Jedes Mal, wenn dann der Refrain folgt, möchte ich am liebsten durch das Büro tanzen. Es ist einfach ein unglaublich toller Song, der mir diese Woche auch viel Kraft gespendet hat!

Über den Song

„Closer“ wurde bereits im September 2012 veröffentlicht und ist der Opening-Song auf dem Album „Heartthrob“ (veröffentlicht 02/2013).

Der Song handelt, nach eigenen Aussagen von Songwriterin Tegan, davon, dass man als Teenager Beziehungen und deren „Nähe“ anders wahr nimmt, als als Erwachsene.

Die Message des Songs wird, meiner Meinung nach, auch sehr gut mit dem passenden Musik-Video übermittelt.

In Kanada erreichte der Song 2013 Platin, in den USA sogar Gold-Status.

2014 gewannen die Zwillinge mit dem Song in Kanada den „Juno Award for Single of the Year“. Zuvor war das Lied zweimal für andere Preise nominiert.

Nice to know: In Folge 82 der TV Serie „Glee“ wurde der Song ebenfalls eingespielt.

„Closer“ war außerdem die erste Single von den kanadischen Zwillingen, die es in die US-Billboard HOT 100 geschafft hat.

Quelle und Cover: wikipedia.org (Closer) · wikipedia.org (Heartthrob)