Manga von:
Arina Tanemura
Price:
6.50 EUR

Reviewed by:
Rating:
5
On 26. Oktober 2015
Last modified:12. Juli 2016

Summary:

Ein etwas untypischer Tanemura-Manga, der trotzdem total typisch ist. Die Idee einer 31-jährigen, die sie sich wünscht wieder ein Teenager zu sein, ist sehr interessant. Die Umsetzung und Entwicklung im ersten Band ist bisher sehr witzig gestaltet.

Es ist eine Magical Girl Story für Erwachsene, die sehr viel Humor in sich vereint. Der Auftakt der "31 I Dream"-Reihe ist vielversprechend und ich freue mich schon auf die Folgebände.

Ein etwas untypischer Tanemura-Manga, der trotzdem total typisch ist. Die Idee einer 31-jährigen, die sie sich wünscht wieder ein Teenager zu sein, ist sehr interessant. Die Umsetzung und Entwicklung im ersten Band ist bisher sehr witzig gestaltet.

Es ist eine Magical Girl Story für Erwachsene, die sehr viel Humor in sich vereint. Der Auftakt der „31 I Dream“-Reihe ist vielversprechend und ich freue mich schon auf die Folgebände.


Gehe direkt zu: Zur GeschichteMein FazitZur ReiheBuchdatenKommentieren

Klappentext

Chikage Deguchi ist 31 Jahre alt und hatte noch nie im Leben einen Freund. Als sie auf einem Klassentreffen vor allen Leuten als alte Jungfer geoutet wird und ihr ehemaliger Schwarm sich daraufhin für eine andere entscheidet, verliert sie jeden Lebensmut. Da mischt sich ihr alter Schulfreund Tokita in ihr Leben ein und bietet ihr die geheime Wunderpille I Dream an, mit deren Hilfe sie sich für kurze Zeit in ihr 15-jähriges Ich verwandeln kann. Schon kurz darauf wird Chikage auf der Straße gescoutet und landet im Showbusiness. Ist das die Chance für sie, ihre Jugend noch einmal von vorn zu durchleben?

In der Erstauflage mit ShoCo Card zum Sammeln!

tokyopop.de

 

Leseeindruck

Zeichenstil

Ein Tanemura-Manga durch und durch. Wobei ich das erste Mal das Gefühl hatte, dass die Protagonistin nicht aussieht, wie die bisherigen Protagonisten von Tanemura-Mangas. Die Qualität ist wieder sehr hoch. Panels, Charaktere und sonstige Szenen sind einfach atemberaubend und einer der Kaufgründe für Tanemura-Manga. Vor allem an witzigen und humorvollen Szenen mangelt es diesem Manga nicht.

Charaktere

Die Hauptcharaktere der Story ist die 31-jährige Chikage Deguchi, die vollkommen unzufrieden mit ihrem bisherigen Leben ist. Sie hat das Gefühl etwas in ihrem Leben verpasst zu haben und wünscht sich so sehr wieder 15 zu sein und ihr Leben in eine andere Richtung zu drängen.

Tokita ist genauso alt wie Chikage und arbeitet in der Pharmaindustrie. Er ist es auch, der die Wunderpille „I Dream“ besitzt, die Chikage jünger macht.

Haru ist der frühere Schwarm von Chikage. Er hatte ihr am Tag der Abschlussfeier seine Liebe gestanden. Doch sie hat es nicht erwidert.

Hibiki ist ein Superstar und Sänger der Boyband Valentine. Er wird oft als Genie und Ausnahmetalent betitelt, womit er nicht klar kommt. Hibiki erinnert Akari (das 15-jährige Ich von Chikage) zunehmend an ihren alten Schwarm Haru. Er ist genauso alt wie Akari und gibt ihr eine bedeutende Hilfe auf dem Weg ins Showbusiness.

Story

Chikage ist höchst unzufrieden mit ihrem Leben als 31-Jährige. Sie findet ihr Berufsleben trostlos, fühlt sich gemobbt und auch ihr Liebesleben ist stagniert. Zu Beginn der Geschichte erlebt sie einen Schlüsselmoment, als sie auf dem Klassentreffen bloß gestellt wird. Sie betrinkt sich mit einer (Minidose) Bier, da sie Alkohol nicht verträgt.

Nach dem Klassentreffen machen sich auf der Arbeit alle lustig über sie und ihre Tweets auf Twitter. Sie trifft auf Tokita, der sie vor dem Ertrinken rettet. Ihm vertraut sie ihre verzweifelte Geschichte an. Tokita fühlt sich verpflichtet ihr zu helfen und gibt ihr „I Dream“, eine Pille die als Nebeneffekt die Verjüngung zur Folge hat.

Sie hat die Chance für ein paar Stunden am Tag als 15-jähriges Mädchen das Leben anders zu gestalten. Durch einen Zufall wird sie im wahrsten Sinne von der Straße geschnappt und als Model eingesetzt. Hier trifft sie das erste Mal den süße Jungen Hibiki. Seine Anwesenheit und seinen Drang des Perfektionismus tragen entscheidend dazu bei, dass sich Akari aka Chikage bereits in Band 1 beginnt zu verändern.

 

Mein Fazit

Ich muss gestehen, dass ich dem Manga keine große Euphorie oder Erwartung entgegen gebracht habe, da ich von der vorherigen Reihe „My Magic Fridays“ enttäuscht war und diese nach Band 1 direkt abbrechen musste.

Doch „31 I Dream“ hat mich direkt auf den ersten Seiten ständig zum Lachen gebracht. Da ist es auch egal, dass eine blöde Pille dafür sorgt, dass sie wieder 15 Jahre ist (was total unglaubwürdig ist, ich weiß). Aber dieser Humor ist einfach so unglaublich genial.

Der Manga ist eine „Magical Girl“-Version für Erwachsene. Denn dieses Mal verwandelt sich kein Teenager in einen Erwachsenen, sondern eine Erwachsene in einen Teenager. Gut, sie ist kein Superheld, aber sie hat als 15-Jährige die Chance ein Popsternchen zu werden. Zwar mehr durch Zufall, aber das bringt die Entwicklung der Charaktere voran.

Ich bin tatsächlich gespannt, wie die Reihe weitergeht und, ob es weiterhin so witzig bleibt. Einen Auszug seht ihr auf meinem Instagram-Profil.

 

Seite 70 von 192. Ich bin die ganze Zeit am Lachen 😂😂😂 #ArinaTanemura #31IDream #Manga Ein von Heffa Fuzzel – Secrets of Rock (@secretsofrock) gepostetes Foto am

Weitere Werke der Mangaka (rezensierte Auswahl)

Zur Reihe

  • Band 1: „31 I Dream, Band 1“ (2015)
  • Band 2: „31 I Dream, Band 2“ (2015)
  • Band 3: „31 I Dream, Band 3“ (2016)

Buchdaten

Titel: 31 I Dream, Band 1
Originaltitel: 31 I Dream
Autor: Arina Tanemura
Buchtyp: Taschenbuch
Genre: Manga, Romance
Reihe? Ja (31 I Dream)
Band: 1
Seiten: 192
Altersempfehlung: ab 15 Jahren
Erscheinungsdatum: 04.2015
Verlag: Tokyopop
ISBN: 978-3-8420-1179-3
Preis (UVP): 6,50 Eur[D]