Halbzeit des ersten Monats der SuB Games. Autsch. Mein Stapel ungelesener Bücher (kurz: SuB) ist zwar kleiner geworden, aber ich habe ehrlich gesagt noch nichts aus meinem SuB-Schälchen gezogen. Also eigentlich habe ich noch kein SuB-Schälchen. Das ist also ein super Start für meinen Zwischenbericht der SuB Games. Irgendwie fühlt es sich traurig an.

Enthält nicht gesponserte Werbung.

Zwei Pflichtlektüren vor der Challenge

Ich war diesen Monat wirklich effektiv beim Lesen; also die ersten 16 Tage. Bevor wir die „SuB Games“ einberufen hatten, lagen bereits zwei Bücher auf meinem „Ich lese gerade“-Stapel. Daher war mir fast klar, dass ich diesen Monat nicht viel für die SuB Challenge schaffen würde. Dennoch bin ich überrascht darüber, dass ich jetzt tatsächlich noch Zeit habe, ein weiteres Buch zu lesen (in der Vergangenheit habe ich monatelang an einem Buch allein gelesen).

Mein Ziel ist es jetzt also, zu evaluieren, welche Bücher auf meinem SuB liegen. Diese werden jeweils auf einen Zettel geschrieben und ganz spontan gezogen. Ich habe mir auch schon überlegt, wie ich das mit etwas Ordnung und Struktur angehen werde. Mehr dazu später in meinem Ergebnisbericht am Ende des Monats.

Die erste positive Bilanz

Das Erfreuliche bisher: Mein SuB ist seit dem Challenge-Start um zwei Bücher geschrumpft; mein Wunschzettel allerdings um fünf gestiegen. Ich bin seit „Moondust“ (sorry, aber das war einfach ein kompletter Reinfall, der mich monatelang aufhielt) einfach so in Leselaune. Es macht wieder Spaß zu lesen und wegen der „SuB Games“ bin ich doppelt motiviert. Ich halte mich bisher echt gut darin, keine neuen Bücher zu kaufen (okay, ein Buch im September ist vorbestellt, aber das war noch vor der Challenge).

Soweit zum aktuellen Status. Vielleicht bekomme ich es ab dieser Woche hin, euch (vor allem auf Instagram) immer auf dem Laufenden zu halten. In unserer Blogger-Gruppe diskutieren wir schon, welche SuB-Abbau-Methode wir im September angehen werden.

Im Übrigen sind meine Blogger-Freundinnen schon weiter als ich. Nachfolgend verlinke ich mal ihre Status, die sie auch auf Instagram fleißig teilen. Ihr könnt ihnen gern folgen. Wer sich uns anschließen mag, kann uns unter dem Hashtag #thesubgames (findet hier alle Posts auf Instagram dazu) folgen.

Hanna ist von Beginn an fleißig am Start

Fay ist mitten im Sub-Lesesommer

Mimi ist im SuB-Wunderland

Die teilnehmenden Blogger

Auf meinem Blog werdet ihr alle Beiträge zu diesem Thema in dieser Kategorie finden: The sub games 2018