Anne Pätzold: „When We Fall“ (gelesen von Leonie Landa)

Es handelt sich hierbei um eine Fortsetzung. Spoiler Warnung. „When we fall“ schließt nahtlos an Band 1 der „LOVE NXT“ Reihe an. Ella und Jae-yong dürfen sich nicht mehr sehen, doch die Sehnsucht ist zu hart zu widerstehen. Damit einher gehen so viele Probleme, aber auch sehr viele schöne Momente. Und auch Liv gewöhnt sich langsam daran, dass ihre Schwester einen Dude ihrer Lieblingsband datet. Während ihrer rosaroten Liebesbrille bekommt Ella nicht mit, dass es einigen Personen in ihrem Umfeld alles andere als gut geht. In gewohnter Manier ist auch die Fortsetzung sehr schnell gehört. Für mich persönlich hätte es zusätzlich zur Spannung am Ende auch noch zwischendurch etwas mehr geben können. Ansonsten lässt der Cliffhangar die Lesenden nervös zurück und es bleibt spannend, wie die Reihe zu Ende geht.

Gehe direkt zu: Meine MeinungInformationKommentare

Werbung ohne Beauftragung.

Meine Meinung zu „When we fall“

Es ist noch gar nicht so lang her, dass Jae-yong bei Ella zuhause war; dass er und sie auf Abstand gehen sollen. Das Foto von beiden macht auf Social Media noch immer die Runde und ein Ende scheint nicht in Sicht. Doch wie es mit einer frischen, junge Liebe nun mal so ist: Man kann pragmatisch drangehen und auf Distanz schielen. Oder sich von den Gefühlen leiten lassen und jegliche Warnung ignorieren. Und so ist es Jae-yong, der den Kontakt zu Ella wieder aufnimmt und Ella diejenige, die verlangt, dass er sich nicht mehr melden soll. Das Management von NXT hat sich klar ausgedrückt: Keine Liebesbeziehung.

Doch ganz so einfach ist „Distanz wahren“ auch nicht. So geschieht es, dass Ella Jae-yong schreibt und sie fortan wieder Kontakt haben. Sehr innigen Kontakt. Die geheime Beziehung vertieft sich. Sie springen von Date zu Date. Von einem geheimen Ort zum nächsten. Und während dieses ganzen Gefühlsrauschs, den Ella mit JY erlebt, bemerkt sie zu spät, wie schlecht es einer Person in ihrem Umfeld geht. Nein, sogar zwei.

Sprecherin Leonie Landa

Wie auch in „When we dream“ (Band 1) besticht Sprecherin Leonie Landa mit einer sehr angenehmen Stimme. Die knapp 11 Stunden Spielzeit verflogen nur so. Es ist einfach, ihr zuzuhören und der Geschichte zu folgen.

Fazit zu „When we fall“

Band 2 kann von der Geschwindigkeit der Story mit Band 1 locker mithalten und die fast 11 Stunden Spielzeit ziehen nur so vorbei. Mir hat gefallen, wie sich die Beziehung zwischen Ella und Jae-yong vertieft. Aber noch mehr gefiel mir die Entwicklung von Liv. Ich ahne hier eine wlw Story mit Charlie und das hat mich richtig glücklich gemacht. Und auch eine weitere wlw Neben-Neben-Nebenstory kann man in dieser Geschichte erwarten. Ich war am Ende des Hörbuchs etwas überrascht, dass es schon vorbei war, weil ich gar nicht mitbekommen habe, wie schnell die Geschichte vorbeizog.

Der Cliffhangar am Ende ist von Anne Pätzold besonders fies gewählt. Na ja, sogar zwei Cliffhangar. Es bleibt also spannend. Eine kleine Sache gab es jedoch, die mich das Buch irgendwie etwas nachdenklicher zurück ließ. Irgendwas fehlte mir. Ich bin mir nicht ganz sicher, was es ist und habe einige Zeit drüber nachgedacht. Es könnte daran liegen, dass es sich für mich zu glatt anfühlte. Im ersten Band gab es zwischendurch immer wieder „Drama“/Spannungen, in Band 2 muss man lange darauf warten (wobei das sicherlich auch Auslegungssache ist, weil es durchaus spannende Szenen gibt – genügten nur nicht meinen Ansprüchen). Das kann gut oder schlecht sein. Mir persönlich hätte so eine Spannung, wie am Ende, zwischendurch auch ganz gut gepasst. Nichtsdestotrotz freue ich mich umso mehr auf den Abschlussband der LOVE NXT Reihe.

Hörbuchdaten zu „When we dream“

Titel (Original) When we fall (LOVE NXT Band 2)
Autorin u0026 Sprecherin Anne Pätzold (Autorin), Leonie Landa (Sprecherin)
Buchtyp Hörbuch
Sprache Deutsch
Genre Romance, Roman, New Adult
Länge 10h 52min
Altersempfehlung ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum 28.08.2020
Verlag LYX Audio
ISBN 978-3-96635-057-0
Preis (UVP) 13,99 EUR