Comic-Kritik

29Aug

Hubertus Rufledt, Helge Vogt: „Alisik, Band 1: Herbst“

Eine klar strukturierte und gut durchdachte Geschichte bisher, die Lust auf mehr macht. Verträumt, mysteriös und grandios. Der Comic punktet vor allem mit der grafischen Umsetzung und den passenden Worten. Die Story hat noch ein wenig Luft nach oben, um den Leser komplett aus dem Hocker zu werfen. Eine super Geschichte über das Leben nach dem Tod, einer Liebe zwischen den Welten und der Suche nach dem "Warum".