05Apr

Leseplanung April 2015

Wow. Ich habe in diesem Jahr bereits zwölf Bücher gelesen. Eigentlich cool, aber ein bisschen geschummelt ist es schon. Denn darunter sind lediglich zwei Belletristik Bücher. Der Rest besteht aus vier Graphic Novels und fünf Manga. Damit ich neben meines Pflicht-Praktikums, Football-Training und Trainingslager mal wieder zum Lesen komme, habe ich mir wieder ein paar Leseziele gesetzt, die ich im April erfüllen möchte.
04Apr

Charis Cotter: „Das unsichtbare Mädchen“

Eine bewegende Geschichte über eine Freundschaft von zwei ganz besonderen Mädchen. Das eine wünscht sich nichts lieber, als echte Geister zu sehen. Die andere wünschte, die Geister würden endlich verschwinden.

Charis Cotter schafft die besondere Freundschaft, emotional und authentisch zu übermitteln. Dazu trägt vor allem der malerische Schreibstil bei, der diese „Geister“-Geschichte auf einzigartige Weise zum Leben erweckt.

23Mrz

Kazue Kato: „Blue Exorcist – Band 01“

Ein 15-jähriger Rebell, der das Herz am rechten Fleck hat. Manchmal zumindest. Der Auftakt einer vielversprechenden Manga-Reihe, die sich bisher von den allgemeinen Manga-Klischees distanziert. Trotz des etwas holprigen Einstiegs, entwickelte sich die Geschichte in einem angenehmen Tempo, sodass man Zeit hat, die Charaktere lieben zu lernen und gleichzeitig schnell genug in der Story voran zu kommen. Der souveräne Zeichenstil unterstützt ernste, aber auch witzige Stellen in der Geschichte.

22Mrz

Leipziger Buchmesse 2015, Tag 4

It's the final countdown. Dödödöm. Dödödödöm. Okay, so dramatisch ist es nicht. Zumindest nicht mehr heute, eine Woche danach. Aber an dem Tag sind wir wohl alle mit einem mulmigen Gefühl aufgestanden. Nach den Türklinken-Witzen oder der nebenherlaufenden Wok-WM des letzten Abends, mussten wir an dem Sonntag, vor einer Woche, der Tatsache ins Auge blicken: Time to ... say goodbyeeeeee. Ich könnte jetzt schreiben, wie traurig es war, als wir unsere Koffer packten, der Papa von Anne sie in das "Transformer"-Auto lud (danke dafür!) und wir am liebsten für immer geblieben wären. Es würde der Tatsache entsprechen, aber den sentimentalen Teil des Berichtes möchte ich gerne an das Ende schmuggeln. Verzeiht mir.
21Mrz

Leipziger Buchmesse 2015, Tag 3

Schnellnavigation

11. März ⋅ 12. März ⋅ 13. März ⋅14. März ⋅15. März


Halbzeit der Buchmesse. Quasi. Samstag ist, wie immer, der Horrortag auf der Leipziger Buchmesse. Zu viele Menschen. Zu heiß, weil zu viel Sonneneinstrahlung auf die Glashalle traf. Alles begann damit, dass wir ein Drittel der Gang verloren haben. Und es ging damit weiter, dass zu viele Menschen auf zu engem Raum standen.

Wenigstens hatten wir so viele Termine, dass keine Langeweile aufkommen konnte. Vor allem nicht, als das Ende des Tages mit einem Brandalarm gefeiert wurde. Doch das alles und noch mehr, folgt jetzt im Bericht über den dritten Buchmessetag 😛

20Mrz

Leipziger Buchmesse 2015, Tag 2

Schnellnavigation

11. März ⋅ 12. März ⋅ 13. März ⋅14. März ⋅15. März


Vor einer Woche war noch Buchmesse in Leipzig. Heute liege ich krank zuhause. Ich denke daran ist eindeutig die Post-Buchmesse-Depression schuld.

Ich erinnere mich noch genau … mir ging es vor einer Woche auch seltsam, vermutlich wegen Wassermangel. Jedenfalls, um nicht vom Thema abzukommen, erzähle ich euch nun, was wir am zweiten Buchmesse Tag erlebt, gesehen und wen wir verabschieden mussten. Natürlich auch, welche Bücher ich gekauft habe 😛

19Mrz

Leipziger Buchmesse 2015, Tag 1

Schnellnavigation

11. März ⋅ 12. März ⋅ 13. März ⋅14. März ⋅15. März


Wow. Da ist die Messe schon wieder rum. Gut, ihr habt sicherlich schon den ein oder anderen Blogbeitrag gelesen. Wie toll die Lesungen waren, oder wie viele signierte Bücher daheim geschleppt wurden. Ja, vielleicht auch, die vielen Fotos von und mit Autoren.

Warum sich meiner ein wenig davon unterscheiden wird? Ich habe mit meiner Gang abgehangen und die Messe für Connections der besonderen Art genutzt. Daher stand die Leipziger Buchmesse 2015 für mich unter dem Zeichen: Be connected to people living in the shadow.

Was genau das nun wieder zu bedeuten hat, werde ich euch nun in aller Ausführlichkeit schildern 🙂 Ich habe mich gerade dazu entschlossen, den Beitrag doch zu splitten, um euch mit zu viel Texten auf einmal zu verschonen 😛

17Mrz
Titelbild zu Off Topic

Was man an seinem 26. Geburtstag unbedingt (vor der Buchmesse) erleben muss.

Schnellnavigation

11. März ⋅ 12. März ⋅ 13. März ⋅14. März ⋅15. März


Vielleicht haben es einige von euch auf Facebook mitbekommen. Aber da ich es nicht groß an die Glocke hänge (eigentlich), erwähne ich jetzt nur ganz beiläufig, dass ich am 11. März Geburtstag hatte.

Ich habe lang überlegt, ob es sich lohnt, das folgende Erlebnis zu schreiben. Ich entschied mich nun, es zu tun (wie man offenbar lesen kann 😛 ), da es im Messebericht nichts zu suchen hat.

Gut, ich erzähle euch jetzt in aller Kürze, was mir während meiner Geburtstagsfahrt von Wiesbaden nach Leipzig passiert ist 😛