Schlagwort: anime

05Apr

Leseplanung April 2015

Wow. Ich habe in diesem Jahr bereits zwölf Bücher gelesen. Eigentlich cool, aber ein bisschen geschummelt ist es schon. Denn darunter sind lediglich zwei Belletristik Bücher. Der Rest besteht aus vier Graphic Novels und fünf Manga. Damit ich neben meines Pflicht-Praktikums, Football-Training und Trainingslager mal wieder zum Lesen komme, habe ich mir wieder ein paar Leseziele gesetzt, die ich im April erfüllen möchte.
23Mrz

Kazue Kato: „Blue Exorcist – Band 01“

Ein 15-jähriger Rebell, der das Herz am rechten Fleck hat. Manchmal zumindest. Der Auftakt einer vielversprechenden Manga-Reihe, die sich bisher von den allgemeinen Manga-Klischees distanziert. Trotz des etwas holprigen Einstiegs, entwickelte sich die Geschichte in einem angenehmen Tempo, sodass man Zeit hat, die Charaktere lieben zu lernen und gleichzeitig schnell genug in der Story voran zu kommen. Der souveräne Zeichenstil unterstützt ernste, aber auch witzige Stellen in der Geschichte.
06Jun

Leseplanung Juni 2014

Da meine Leseplanung im letzten Monat nicht ganz umgesetzt werden konnte, habe ich meine Ziele diesen Monat etwas runtergeschraubt. Grund dafür ist unter anderem, dass im Juli meine (voraussichtlich) letzte drei Prüfungen vor dem Abschlusssemester anstehen. Und weil ich auch etwas Zeit zum lernen brauche, werde ich eher weniger zum lesen kommen. Außerdem bin ich mir noch nicht sicher, welche Reihe ich nach meinen beiden "Pflichtbüchern" lesen soll. Könnt ihr mir helfen, denn ich habe die "Qual der Wahl"?
22Mrz

Leipziger Buchmesse 2014, Tag 4

Da war er nun. Der letzte Messetag. Der "Final Countdown", wenn man es so will, war gestartet. Man, was haben wir in den letzten Tagen gelacht. So viel Freude, Lebensenergie und Bücher. Nach den letzten Tagen, die voll gepackt waren mit Terminen und Menschenmassen in den Gängen, war meine große Befürchtung, dass uns am Sonntag die Menschen tottreten würden. Im vergangenen Jahr galt der Sonntag als Familientag weswegen extrem viele Besucher auf der Messe waren. Mehr als am Samstag. Bevor wir jedoch auf der Messe ankamen und dem zu befürchtenden Chaos, musste Amphi, Hanna und ich erstmal unsere Koffer am Hauptbahnhof verstauen. Annes Papa fuhr uns ein letztes Mal nach Leipzig. Lieben Dank dafür! Das nächste große Ziel war es, ein freies Schließfach zu finden. Doch es gab keine, also wurden wir zu Gleis 24 geschickt. Doch es gab kein Gleis 24. Neben Gleis 23 hatte die Deutsche Bahn einen extra Bereich aufbereitet, wo Koffer verstaut werden konnten - sicher sah es nicht aus und pro Gepäckstück vier Euro. Puh.
21Mrz

Leipziger Buchmesse 2014, Tag 3

Samstag, 15.03.2014 - Der Morgen begann schon etwas traurig, denn zum letzten Mal verbrachten wir den Morgen mit Mama Hannas Frühstück gemeinsam mit Caro und Pia. Beide würden am Abend die Heimreise antreten. Gemeinsam mit Annes Papa fuhren wir mit zwei Autos Richtung Leipzig Messe. Die Autobahnabfahrt war, wie erwartet, stauig. Ist stauig überhaupt ein Wort? Egal, mit Reisverschlussverfahren funktioniert alles und so glitten wir anschließend sehr schnell zum Presseparkplatz.
20Mrz

Leipziger Buchmesse 2014, Tag 2

Ich muss noch etwas nachtragen, was ich im Bericht zum Donnerstag vergaß. Nämlich haben mir Becci und Ally auf der Messe noch nachträglich Geschenke zum Geburtstag überreicht. Von Becci gab es eine total süße Karte mit einem Elefanten drauf und eine Elefanten-Figur. Später bei der zweiten Lesung, überreichte mir Ally noch ein verpacktes Buch. Weil ich mich dabei immer so unwohl fühle, wenn ich Geschenke vor anderen öffnen soll, habe ich darum gebeten, es im stillen Kämmerchen zu machen.
19Mrz

Leipziger Buchmesse 2014, Tag 1

Und schon waren fünf Monate vorbei, seit das letzte Mal Blogger und Lesefreunde eine Buchmesse zu Tausenden stürmten. So lange, wie wir auf die Messe gewartet hatten, so schnell verging sie auch wieder. Geblieben sind viele, viele Menschen, die man endlich im "Real-Life" getroffen hat. Aber auch die alt bekannten Gesichter waren wieder dabei. Neue Eindrücke wurden gewonnen. Tja, was soll ich sagen, selbst die Veranstalter haben aus der letzten Buchmesse in Leipzig gelernt: breitere Gänge und Verlagerung der Manga und Anime Fans in eine eigene Halle, sind dabei nur zwei deutliche Verbesserungen zum Vorjahr.